Geschichts- und Brauchtumspflege

Bürgerschützen-Verein Freckenhorst e.V.

  • Ziel & Zweck: Der Verein hat sich zur Hauptaufgabe gemacht, das heimatliche Brauchtum zu erhalten, die Verbundenheit der Freckenhorster Bevölkerung untereinander zu fördern und die Freundschaft und Geselligkeit unter den Mitgliedern zu pflegen.
  • Mitgliederstruktur:
    • über 1200 Mitglieder aas.sized.jpg
    • gegr. 1836
  • Regelmäßige Termine:
    • Königsball Mitte Mai
    • Bürgerschützenfest am letzten Juliwochenende an der Grundschule
  • Kontakt und weitere Informationen:

Ehrengarde

  • Ziel & Zweck: Ehrengarde Freckenhorst 2011, Foto BürgerschützenvereinIm Jahre 1925, 89 Jahre nach Gründung des Schützenvereins, wurde unter dem Präses Heinrich Wolff eine Ehrengarde ins Leben gerufen. Hugo Goldkuhle übernahm die Leitung der Bürgersöhne, deren erster Kommandeur Theo Preckel wurde.
    Die Aktivitäten der Garde des Königs innerhalb eines Jahres sind vielfältig, so z. B. hat die Ehrengarde die Aufgabe übernommen, die Repräsentation des Bürgerschützen-Vereins Freckenhorst beim eigenen Schützenfest, auswärtigen Schützenfesten und Jubiläen zu übernehmen.
    Zum Gelingen der eigenen Hochfeste wie dem Bürgerschützenfest oder dem Königsball schafft sie den notwendigen Rahmen durch diverse Auf- und Abbauarbeiten.
  • Mitgliederstruktur:
    • etwa 40 Mitglieder
    • gegr. 1925
  • Regelmäßige Termine:
    • An jedem ersten Mittwoch im Monat treffen sich die Ehrengardisten zu einem Übungsschießen auf dem Hof Schoppmann. Zu den weiteren Aktivitäten gehören unter anderem der die Generalversammlung an Gründonnerstag und die Weihnachtsfeier am Samstag vor Heiligabend.
  • Kontakt und weitere Informationen:

Formation der Damen

  • Ziel & Zweck: WIR sind junge Damen, die sich Freckenhorst verbunden fühlen, Spaß an Gemeinschaft haben, Freude an Aktivitäten im Kreise netter Damen suchen, aktiv am Vereinsleben teilhaben wollen und vor allem Schützenfest in Freckenhorst „MITTENDRIN statt nur dabei“ erleben möchten.
  • Mitgliederstruktur:
    • gegr. 2014
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Jungschützenkompanie

Korps der Könige

Freckenhorster Kreis

  • Ziel & Zweck: Der Freckenhorster Kreis wurde 1969 gegründet, um die befreienden Impulse des 2. Vaticanum (1962 – 1965) zu stärken. Später ging es um deren Umsetzung in den deutschen Bistümern, die die (Würzburger ) Gemeinsame Synode (1971-1975) auf den Weg bringen wollte. Heute sind wir von einer Umsetzung der Anstöße des Konzils weiter entfernt denn je. Viele römische Maßnahmen und Dokumente in jüngster Vergangenheit sprechen eine deutliche Sprache. Sie stärken einen unbiblischen Zentralismus auf Kosten der Verantwortung, die alle Getauften für die Kirche tragen. Auch die Beschlüsse des Diözesanforums Münster (1994-1997) sind ohne Folgen ad acta gelegt worden. Das hat uns davon überzeugt, dass unsere Arbeit weiterhin notwendig ist.
  • Mitgliederstruktur:
    • ca. 280 Mitglieder, vorwiegend aus dem Bistum Münster
  • Regelmäßige Termine:
  • Kontakt und weitere Informationen:

Förderverein Stiftskammer

  • Ziel & Zweck: thumb_1941736602.jpg In der Petrikapelle besteht seit einigen Jahren eine kleine Schatzkammer, die so genannte Stiftskammer. Hier werden einige Stücke aus der jahrhundertealten Stiftsgeschichte ausgestellt.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
    Die Stiftskammer ist regelmäßig geöffnet an den Sonn- und Feiertagen in den Monaten April bis Oktober. In der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr übernehmen Ehrenamtliche die Aufsicht in der Petrikapelle und ermöglichen so den Besuch des „kleinen Museums“.
  • Kontakt und weitere Informationen:
    Für Führungen und Besichtigungen mit Gruppen erfolgt zweckmäßig eine Absprache über das Pfarrbüro, telefonisch erreichbar zu den Öffnungszeiten

Freckenhorster Heimatverein e. V.

Heimatverein Freckenhorst beim einer von zahlreichen Aktionen

  • Ziel & Zweck: Der Heimatverein bezweckt die Förderung der Kultur- und Heimatpflege auf Ortsebene in den verschiedenen Sachbereichen: der Geschichte und Geschichtsschreibung, der vor- und frühgeschichtlichen Denkmäler, des Landschafts- und Naturschutzes, der Denkmalspflege und der Ortsgestaltung, der Literatur, Mundart und des Brauchtums, der Kunst und der musealen Gegenstände des Raumes. Er will durch seine Arbeit in der jeweiligen Gegenwart Traditionen sinnvoll bewahren und zugleich an den Aufgaben der Zukunft mitarbeiten. Demgemäß wird er durch verschiedenartige Tätigkeit Kenntnis der Heimat, Verbundenheit mit ihr und Verantwortung für sie in der gesamten Bevölkerung auf allen dafür in Betracht kommenden Gebieten wecken.
  • Mitgliederstruktur:
    • gegr. 1976
    • 560 Mitglieder
  • Regelmäßige Termine:
    • Thiatildisfest (Ende Januar)
    • Kuerabend, Krippkes bekieken
    • Winterwanderung, Vogelwanderung, Fahrradtouren
  • Kontakt und weitere Informationen:

Nikolaus-Collegium der Stifts-Stadt Freckenhorst e. V.

  • Ziel & Zweck: Das Nikolaus-Collegium der Stifts-Stadt Freckenhorst besucht seit 1947 jeweils am 05. Dezember alle Freckenhorster Kinder, derzeit in der Altersklasse 2 bis 8 Jahre unabhängig ihrer Nationalität und Konfession. Zusammen mit den Freckenhorster Nachbargemeinschaften sind somit jeweils über 100 Personen aktiv am Nikolaus-Besuch beteiligt. Wer zwischen dem 6. Dezember und 20. Dezember zusätzliche einen Nikolaus buchen möchte, wendet sich an den Sprecher des Vereines, Dieter Sternberg.
  • Mitgliederstruktur:
    • gegr. 1947
    • 170 Mitgleider
  • Regelmäßige Termine:
    • Sommersynode
    • Mitwirkende beim „Freckenhorster Herbst“
    • Wintersynode
    • 5. Dezember 15 Uhr Empfang des St. Nikolaus auf dem Kirchplatz
    • Mitwirkende beim Freckenhorster Weihnachtsmarkt
  • Kontakt und weitere Informationen:

Soldatenkameradschaft Freckenhorst e. V.

  • Ziel & Zweck: Die Soldatenkameradschaft ist eine Gemeinschaft, in der sich ehemalige und aktive Soldaten freiwillig und kameradschaftlich zusammenschließen. Sie ist unabhängig, überparteilich und überkonfessionell. Die Soldatenkameradschaft will die bindende Kraft soldatischer Kameradschaft stärken und die Erinnerung an gemeinsame Dienstzeiten pflegen und erhalten. Die Soldatenkameradschaft weiß, dass sie gegenüber den Toten und Vermissten vergangener Kriege eine sittliche Pflicht zu erfüllen hat. Diesen Toten Respekt zu erweisen, ihnen für ihre Opfer zu danken und ihrer zu gedenken, hat sie sich zur Aufgabe gemacht. Sie unterstützt den „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ bei seinen Aufgaben und Bestrebungen zur Versöhnung unter den Völkern.
  • Mitgliederstruktur:
    • gegr. 1868
    • über 185 Mitglieder
  • Regelmäßige Termine:
    • Volkstrauertag
    • Jahresfest/Sommerfest
    • Biwak
  • Kontakt und weitere Informationen:

Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge - Ortsverband Freckenhorst

  • Ziel & Zweck: Foto, Westfälischen NachrichtenDer Landesverband ist in 5 Bezirks-, 56 Kreis- und 680 Ortsverbände gegliedert. Etwa 1.500 ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen bilden die tragende Säule der Volksbundarbeit in NRW. Hauptamtliche Ansprechpartner/-innen finden Sie in der Landes- und in den Bezirksgeschäftsstellen. Wer den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Freckenhorst unterstützen will, ob in Form einer Spende oder als Sammler, sollte mit Josef Fölling, Tel: 0 25 81/54 13 29 Kontakt aufnehmen, werktags von 8 bis 16 Uhr.
  • Mitgliederstruktur:
  • Regelmäßige Termine:
    • jährliche Sammlung für die Instandhaltung von Kriegsgräberstätte
  • Kontakt und weitere Informationen: